LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite

Archive
im Rheinland

In Brauweiler angekommen: Dr. Mark Steinert

Jurist, Archivar und Historiker übernimmt die Leitung des LVR-AFZ

Am 1. Februar 2018 hat Dr. Mark Steinert seine neue Aufgabe übernommen: die Leitung des LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrums mit Sitz in der ehemaligen Abtei Brauweiler. Damit ist er der Leiter einer Kulturdienststelle des LVR, deren Zuständigkeiten höchst komplex sind: Sie reichen von der rheinlandweiten Beratung der nichtstaatlichen Archive, Restaurierung und Schutzdigitalisierung über das Archiv des LVR, das Fortbildungszentrum für Archive, die Gedenkstätte Brauweiler bis hin zum LVR-Kulturzentrum Abtei Brauweiler. Dieses trägt mit seinen Aufgaben Kultur und Tourismus, Veranstaltungen und Tagungen, der Zuständigkeit für die Liegenschaft und der Verwaltung zur Profilierung der ehemaligen Abtei Brauweiler als Kultur- und Dienstleistungszentrum des LVR bei.

„Die vielfältigen Aufgaben meiner neuen Tätigkeit in Brauweiler sehe ich als Herausforderung, der ich mich gerne stelle“, sagte Mark Steinert zum Amtsantritt. Ebenso breit gefächert wie seine neuen Aufgaben ist sein Ausbildungs- und bisheriger Berufsweg. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und Geschichte in Bonn und Freiburg promovierte er mit einer Arbeit zum Thema „Alternative Sukzession im Hochstift Osnabrück“ über die Auswirkungen des Westfälischen Friedens auf die Osnabrücker Verfassung. Nach 2. juristischer Staatsprüfung, Archivausbildung in Dresden und Marburg, Tätigkeiten am Staatsarchiv Marburg, dem Geheimen Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz in Berlin, dem Hauptstaatsarchiv Dresden sowie in Breslau war Steinert von 2006 bis 2014 Leiter des Kreisarchivs Warendorf. Seit 2014 im Dienst des Landesarchivs Nordrhein-Westfalen, leitete er ab 2015 den Fachbereich „Grundsätze“. Steinert ist ausgewiesener Experte für Archiv- und Urheberrecht.

Mit dem LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum steht Steinert seit Jahren in engem Austausch. Zuletzt referierte er beim Rheinischen Archivtag zum Thema „Archive im Rechtsstaat“ 2017 in Essen. Er übernimmt die Nachfolge von Dr. Arie Nabrings, der Ende des vergangenen Jahres in Ruhestand getreten ist.