LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite

Archive
im Rheinland

Bildungspartnerschaft

Im Rahmen des Programms Bildungspartnerschaften NRW/Archive und Schulen hat das Archiv des LVR mehrere Bildungspartnerschaften mit Schulen in der Umgebung sowie der Akademie für Gesundheitsberufe/Hebammenschule Wuppertal abgeschlossen. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler mit dem Archiv, seinen Beständen und Aufgaben vertraut zu machen und Lehrende anzuregen, außerschulische Lernorte für den Unterricht zu nutzen. Lehrplanbezogene Projekte oder Unterrichtseinheiten werden in Zusammenarbeit von Schulen und Archiv vorbereitet und durchgeführt. Für die Lehrkräfte bietet das Archiv Lehrerfortbildungstage an, die, nach Wunsch konzipiert, Einblick in die Bestände des Archivs und die Möglichkeiten des Einsatzes im Unterricht vermitteln. Seit dem Beginn dieses Programms im Sommer 2011 haben allein aus einem Gymnasium Sek 1 alle 7. Klassen Geschichte und aus Sek 2 die Grund- und Leistungskurse Pädagogik(geschichte) das Archiv des LVR kennengelernt, weitere Klassen und Kurse sind angekündigt. Die Hebammenschule Wuppertal führt im Rahmen ihrer Ausbildungskurse regelmäßig eine Sektion zur Geschichte des Hebammenberufes im Archiv des LVR durch (Bestandsübersicht, Landesfrauenklinik Wuppertal, Hebammenlehranstalt Wuppertal)


Archiv des LVR und Abtei-Gymnasium Brauweiler kooperieren weiter

Bildungspartnerschaft verlängert - Vertrag wurde am 6. September 2016 unterzeichnet

Seit inzwischen fünf Jahren besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Archiv des LVR und dem Abtei-Gymnasium Brauweiler (AGB). Am 6. September 2016 unterzeichneten der Direktor des Abtei-Gymnasiums Brauweiler, OStD Martin Sina, und der Leiter des LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrums, Dr. Arie Nabrings, im Archiv des LVR die Verlängerung der Kooperationsvereinbarung um weitere zwei Jahre.

Daran, dass die Kooperation weitergeführt werden soll, gab es keinen Zweifel. Im Laufe der seit 2011 bestehenden Kooperation zwischen den beiden Einrichtungen entwickelten sich spannende Projekte, die sich unter anderem mit der Geschichte des Ortes befassten. So zählt zum Beispiel der Abtei-Besuch von Schülerinnen und Schülern der sechsten Jahrgangsstufe zu den jährlich wiederkehrenden, beliebten Veranstaltungen, bei denen der Blick auf das Thema "Klosterleben im Rheinland" gerichtet ist.

Den Kooperationspartner näher kennenzulernen, gehört sozusagen zum Pflichtprogramm der Schule: "Bei Besuchen im Archiv des LVR auf dem Gelände der Abtei Brauweiler geht es darum, schon frühzeitig an die Arbeit mit archivischen Quellen herangeführt zu werden", betonte Archivleiter Dr. Wolfgang Schaffer. Auch weit über die Ortsgeschichte hinausgehende Themen stehen dabei im Fokus. Hierzu zählt unter anderem die Beschäftigung mit der Zeit des Nationalsozialismus. Eva Wuschansky, die Fachvorsitzende Geschichte am AGB, und Direktor Martin Sina besuchten Ende August mit 20 Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 12 am AGB die Gedenkstätte Buchenwald. "Wir wollen erinnern…" ist das Motto eines Projektes, das sie im Anschluss erarbeitet haben. Anlässlich der Vertragsunterzeichnung präsentierten die Jugendlichen jetzt erstmals die Ergebnisse. Anschaulich schilderten sie ihre Eindrücke. Hatten sie sich im Vorfeld aus der Distanz zum Beispiel gefragt, welche Atmosphäre ihnen dort begegnen würde und wie groß das Areal des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald sei, befassten sie sich im Weiteren intensiv mit dem Ort, der "Tötungsmaschinerie" des NS-Regimes, aber auch mit den persönlichen Schicksalen der Inhaftierten. Nicht zuletzt die Fragen nach Schuld und Verantwortung wie auch der heutigen Aufarbeitung dieser Zeit standen im Blickpunkt der eindrucksvollen Präsentation. Diese lässt die im weiteren Verlauf der Bildungspartnerschaft entstehenden Projekte schon jetzt mit Spannung erwarten.

nach oben